Otwórz menu główne

Conrad Ferdinand Meyer

szwajcarski pisarz
Conrad Ferdinand Meyer

Conrad Ferdinand Meyer (ur. 11 października 1825 w Zurychu, zm. 28 listopada 1898 w Kilchberg koło Zurychu) – szwajcarski pisarz literackiego okresu realizmu. Pisał głównie nowele historyczne, powieści i lirykę. Wraz z Gottfriedem Kellerem i Jeremiasem Gotthelfem zalicza się go do najważniejszych niemieckojęzycznych autorów szwajcarskich XIX w.

Dla uczczenia pamięci Conrada Ferdinanda Meyera miasto Zürich ufundowało coroczną nagrodę literacką Conrad Ferdinand Meyer Preis.

Spis treści

DziełaEdytuj

Nowele, powieściEdytuj

  • Das Amulett, 1873
  • Jürg Jenatsch, 1876
  • Der Schuß von der Kanzel, 1878
  • Der Heilige, 1880
  • Plautus im Nonnenkloster, 1882
  • Gustav Adolfs Page, 1882
  • Das Leiden eines Knaben, 1883
  • Die Hochzeit des Mönchs, 1884
  • Die Richterin, 1885
  • Die Versuchung des Pescara, 1887
  • Angela Borgia, 1891

Epose wierszowaneEdytuj

  • Huttens letzte Tage, 1872
  • Engelberg, 1872

LirykaEdytuj

  • Zwanzig Balladen von einem Schweizer, 1864
  • Romanzen und Bilder, 1869
  • Gedichte, 1882

OpracowaniaEdytuj

  • Klauspeter Bungert: Die Felswand als Spiegel einer Entwicklung. Der Dichter C. F. Meyer als Gegenstand einer psychologischen Literaturstudie. Berlin: Frieling 1994.
  • Tamara S. Evans: Formen der Ironie in Conrad Ferdinand Meyers Novellen. Bern u.a.: Francke 1980.
  • Erich Everth: Conrad Ferdinand Meyer. Dichtung und Persönlichkeit. Dresden: Sibyllen-Verlag 1924.
  • Karl Fehr: Conrad Ferdinand Meyer. 2. Aufl. Stuttgart: Metzler 1980. (= Sammlung Metzler; M 102; Abt. D, Literaturgeschichte)
  • Karl Fehr: Conrad Ferdinand Meyer. Auf- und Niedergang seiner dichterischen Produktivität im Spannungsfeld von Erbanlagen und Umwelt. Bern u.a.: Francke 1983.
  • Ulrich Henry Gerlach: Conrad-Ferdinand-Meyer-Bibliographie. Tübingen: Niemeyer 1994.
  • Thomas Grossenbacher: Studien zum Verhältnis von Literatur und Moral an ausgewählten Werken des schweizerischen bürgerlichen Realismus. Bern u.a.: Haupt 1984. (= Sprache und Dichtung; N.F.; 35)
  • David A. Jackson: Conrad Ferdinand Meyer. Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1991. (= Rowohlts Monographien; 238)
  • Andrea Jäger: Conrad Ferdinand Meyer zur Einführung. Hamburg: Junius 1998. (= Zur Einführung; 179)
  • Andrea Jäger: Die historischen Erzählungen von Conrad Ferdinand Meyer. Zur poetischen Auflösung des historischen Sinns im 19. Jahrhundert. Tübingen u.a.: Francke 1998.
  • Christof Laumont: Jeder Gedanke als sichtbare Gestalt. Formen und Funktionen der Allegorie in der Erzähldichtung Conrad Ferdinand Meyers. Göttingen: Wallstein-Verlag 1997.
  • Conrad Ferdinand Meyer 1825-1898. Gedenkband zum 100. Todesjahr. Hrsg. v. Hans Wysling. Zürich: Verlag Neue Zürcher Zeitung 1998.
  • Conrad Ferdinand Meyer. Die Wirklichkeit der Zeit und die Wahrheit der Kunst, hrsg. v. Monika Ritzer. Tübingen u.a.: Francke 2001.
  • John Osborne: Vom Nutzen der Geschichte. Studien zum Werk Conrad Ferdinand Meyers. Paderborn: Igel-Verl. Wiss. 1994. (= Reihe Literatur- und Medienwissenschaft; 32; Kasseler Studien zur deutschsprachigen Literaturgeschichte; 5)
  • Peter Sprengel: Von Luther zu Bismarck. Kulturkampf und nationale Identität bei Theodor Fontane, Conrad Ferdinand Meyer und Gerhart Hauptmann. Bielefeld: Aisthesis-Verl. 1999.

Linki zewnętrzneEdytuj